Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.689 mal aufgerufen
 Optik
Speedykiller Offline

Mod. Mitglied


Beiträge: 395

26.05.2005 01:44
Richtig lackieren! Antworten

Wollte euch mal ne lackier anleitung geben!

Das will ich euch jetzt mal ein wenig näher bringen......

Die Mengen an benötigten Materialien ändern sich je nach Grösse und Beschaffenheit des zu lackierenden Teiles.

Benötigt wird:

- mehrere Bögen Schleifpapier.....(Obi, Hagebau, Kfz-Zubehör)
- Silikonentferner.(Dose)............(Obi, Hagebau)
- Grundierung......(Dose)............(Baumarkt, Kfz-Zubehör)
- Lack................(Dose)............(Baumarkt, Kfz-Zubehör)
- Klarlack............(Dose)............(Baumarkt, Kfz-Zubehör)

Schleifpapier benötigt ihr in den Stärken 120, 200, 400, 600(nass), 1200(nass)

Beim Lack müsst ihr darauf achten das ihr nicht Lacke auf Acrylbasis mit Lacken auf Kunstharzbasis mischt........

So..........dann kannes auch schon losgehen...

Sucht euch einen trockenen, windstillen, staubfreien und warmen Ort an dem ihr arbeiten könnt...

Als erstes müsst ihr den alten Lack anschleifen und eventuelle Unebenheiten mit dem 120er Papier rausschleifen...dabei aber nicht zu feste drücken, da ihr sonst tiefe Riefen habt...

Danach könnt ihr dann mit dem 200er Papier alles schleifen und danach mit 400er Papier noch mal alle schleifen...

Dann nehmt ihr euch einen Eimer mit Wasser und das 600er Nassschleifpapier zur Hand...feuchtet das Papier im, Wassereimer gut an und fangt an zu schleifen...

Danach kommt dann der letzte Feinschliff mit dem nassen 1200 er Papier...jetzt müsste die Oberfläche so glatt sein das ihr mit dem Lackieren / Grundieren beginnen könnt...

Das macht ihr am besten so, das ihr die Dosen in ein Wasserbad mit warmem Wasser stellt damit sich besser sprühen lässt...

Doch vorher solltet ihr eben noch einen sauberen Lappen zur Hand nehmen, diesen in Silikonentferner tränken und das Teil abwaschen...das sorgt dafür das der Untergrund Fett und Staubfrei ist...

Wer von euch noch nie lackiert hat, sollte erst mal auf einer Pappe oder so üben...wenn ihr euch dann sicher seit das ihr die Dose beherscht, dann könnt ihr euch die Grundierung nehmen und diese in !dünnen! Schichten auf das geschliffene Teil auftragen....fangt dazu neben dem Teil mit dem Sprühen an und geht von links nach recht und danach von oben nach unten...

Wenn ihr die Grundierung deckend aufgetragen habt, dann könnt ihr notfalls kleine Unebenheiten und Staubeinschlüsse wieder !vorsichtig! mit dem 1200er Papier rausschleifen...wartet dazu aber bis alles trocken ist...

Wenn ihr dann mit dem Grundieren fertig seid könnt ihr euch den eigentlichen Lack nehmen und ihn so wie die Grundierung vorsichtig auftragen...

DENKT BITTE DRAN DAS IHR IN VIELEN DÜNNEN UND GLEICHMÄßIGEN SCHICHTEN SPRÜHT UND NICH DICK AUFTRAGEN

Den Lack lasst ihr dann gut trocknen unds dann könnt ihr den Klarlack auftragen...aber hier müsst ihr sehr sehr vorsichtig sein, da zu Viel Klarlack später matt wird...also lieber sparsam

SportAEROX Offline

Admin

Beiträge: 396

26.05.2005 09:19
#2 RE:Richtig lackieren! Antworten

Jo super Speedykiller, danke, das kommt bald in das neue FAQ rein.

<|>! Offline

Supervisior Admin


Beiträge: 137

26.05.2005 21:52
#3 RE:Richtig lackieren! Antworten

Hey danke dir! ;)

gutgemacht :P

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz